Rezepte Sattmacher

Wraps mit Grünkohl, Kürbis und Avocado

Wraps mit Grünkohl und Kürbis sind ein leckerer Sattmacher an kalten Wintertagen. Avocado und Hummus machen die Tortilla-Wraps herrlich cremig. 

Was du brauchst (für 4 Portionen):

3–4 Stängel Grünkohl

ca. 400 g Muskatkürbis (Hokkaido oder Butternut passen auch gut)

200g Belugalinsen

1 Avocado

2 Handvoll Sprossen (z.B. Radieschensprossen)

4 Weizenfladen

1 Knoblauchzehe

2 Esslöffel Rapsöl

1 TL Curry

1 Messerspitze geriebener Muskat und Pfeffer

1 Esslöffel Agavendicksaft

Für den Rote Bete-Hummus brauchst du:

200g Kichererbsen

180g Rote Beete

2 Knoblauchzehen

Saft einer halben Orange

2 El Zitronensaft

3 EL Sesammus (auch Tahini genannt), alternativ wäre auch ein Nussmus denkbar

je 1 TL Curry und Kreuzkümmel, je 1 Messerspitze Chiliflocken, Muskatnuss, Salz und Pfeffer

optional: 1-3 EL Olivenöl

Zubereitung:

1. Den Rote Beete-Humus vorbereiten. Das Rezept findest du hier.

2. Die Belugalinsen kochen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kürbis schälen und in ca. 1 cm dicke Sscheiben schneiden. Dann die Knoblauchzehe pressen und in einer großen Schüssel mit dem Rapsöl, dem Agavendicksaft, Curry, Muskat und Pfeffer gut vermischen. Dann die Kürbissticks mit in die Schüssel geben und so lange durchmischen, bis alles mit der Sauce benetzt ist. Die Kürbisspalten auf ein Backblech mit Backpapier legen und für ca. 15 Minuten im Ofen backen.

3. Den Grünkohl gründlich waschen, den harten Stängel entfernen und die Blätter etwas kleiner zupfen. Die Sprossen waschen. Avocado entkernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Alles beiseite stellen.

4. Wenn die Belugalinsen und Kürbisspalten fertig sind, die Weizentortillas kurz im Ofen erwärmen. Die erwärmten Fladen auf eine Arbeitsfläche legen und mit dem Hummus bestreichen. Dabei einen kleinen Rand (ca. 2 cm) freilassen. Auf die Fladen alle Zutaten in Reihen hintereinander anordnen. Dann die Seiten der Tortillafladen einschlagen und die Wraps aufrollen.

5. Die Wraps in der Mitte auseinanderschneiden. Zusammen mit den übrigen Kürbissticks und etwas Hummus auf einem Teller anrichten. Lasst es euch schmecken und berichtet gerne, wie ihr das Rezept findet. Oder postet eure Kreation auf Instagram mit dem #plantiness!

Lust auf noch mehr Grünkohl–Rezepte? Wie wäre es mit einem Grünkohl-Detox-Smoothie oder einem gesunden Grünkohl-Salat mit Cranberries und Cashewkernen?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

0 Kommentare zu “Wraps mit Grünkohl, Kürbis und Avocado

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen