Raw Food Rezepte

Grünkohl-Salat mit Cranberries und Cashewkernen

Rohkostfans aufgepasst! Eine der gesündesten Formen, unser heimisches Superfood Grünkohl zu essen, ist in seiner rohen Form. Und der macht, anders als herkömmlicher grüner Blattsalat, auch noch richtig satt. #kaleyeah!  Zusammen mit den Cashewkernen liefert der Kohlsalat eine wertvolle Fettquelle und hält damit noch länger satt. Die milden Nüsse harmonieren perfekt mit dem leicht bitteren Geschmack des Grünkohls. Dazu fruchtige Cranberries oder Gojiberren und alle Superfoodherzen schlagen höher! Das Dressing mit Essig, Agavendicksaft und mittelscharfem Senf passt auch perfekt zur Süße der Beeren und Würze des Grünkohls.

Beim Kauf des Grünkohls solltest du auf Bio-Qualität achten und darauf, dass er wirklich frisch ist. Die Blätter sollen richtig schön knackig sein, denn was gibt es schlimmeres als welke Salatblätter? Weißt du schon, warum Grünkohl so gesund ist?

Was du brauchst (für 4 Portionen):

ca. 10 Stängel Grünkohl

2 EL Cranberries (alternativ: Gojibeeren)

1 Handvoll Cashewkerne (alternativ: Walnüsse oder Paranüsse)

Für das Dressing:

4 EL weißes Balsamico-Essig

3 EL Agavendicksaft (alternativ: Reissirup oder Kokosblütensirup)

2 EL Walnussöl

optional: 1 TL mittelscharfen Senf (für Alle, die es etwas würziger mögen)

etwas Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Grünkohl gründlich waschen und den harten Strunk aus den Blättern herausschneiden. Die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen und alles in einer Salatschleuder oder mit einem Küchentuch leicht trocknen.

2. Alle Zutaten für das Dressing in einem Schälchen oder Glas zusammenmixen und über den Salat geben. Dann das Dressing mit den Händen in den Salat einmassieren. Dadurch wird der Grünkohl langsam weicher und damit viel bekömmlicher.

4. Den Salat auf Tellern anrichten und die Cranberries/Gojibeeren und Nüsse darüber streuen.

Lust auf noch mehr Grünkohl-Rezepte? Dann probier doch mal einen entgiftenden Grünkohl-Smoothie zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit aus! Oder wie wäre es mit einem leckeren Winterwrap mit Linsen und Kürbis?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare zu “Grünkohl-Salat mit Cranberries und Cashewkernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen