Rezepte Suppen

Linsensuppe mit Süßkartoffel

Es heißt, wer am Neujahrstag Linsensuppe isst, dem geht das Geld im neuen Jahr nicht aus. Linsensuppe gab es bei uns oft, als ich noch klein war. Über die Jahre ist das Gericht bei mir leider komplett in Vergessenheit geraten. Gestern habe ich die Suppe dann neu entdeckt und zum ersten Mal (!) selbst gemacht. Dafür etwas tierfreundlicher und gesünder als die Version aus meinen Kindertagen.

Deftige Linsensuppe neu interpretiert

Früher war Rindfleisch mit in der Suppe und das mochte ich damals schon nicht. Jetzt hat das Fleisch Platz gemacht für Süßkartoffeln. Die süße und gesunde Knolle ist eines meiner liebsten Superfoods! Sie passt geschmacklich hervorragend zu den braunen Berglinsen.

Es ist wichtig, Linsen zu nehmen, die beim Kochen bissfest bleiben und nicht zerfallen. Rote Linsen eignen sich deshalb zum Beispiel nicht so gut. Geeignet wären als Option B noch Belugalinsen, aber nimm lieber Berglinsen, sofern du welche auftreiben kannst. Die passen am besten. Die Suppe ist eine sehr gesunde und vollwertige Mahlzeit. Zusammen mit den Kartoffeln, Süßkartoffeln und Karotten liefert die Linsensuppe komplexe Kohlenhydrate und hochwertige Proteine. Die Mahlzeit gibt uns alles, was wir brauchen und hält lange satt. Übrigens kommt die Suppe komplett ohne zusätzliches Fett aus 🙂

Was du brauchst (für 4 große Portionen):

200g Berglinsen (helle, rot-braune Farbe)

400 g Kartoffeln (entspricht ca. 4 mittelgroßen Kartoffeln)

400 g Süßkartoffeln (entspricht ca. einer großen Süßkartoffel)

300 g Karotten (entspricht ca. 3 mittelgroßen Karotten)

1 Bund frische Petersilie

2 Loorbeerblätter

1 TL Wacholderbeeren

2-4 TL Gemüsebrühe (hier auf Bioqualität und einen hohen Gemüseanteil achten!)

nach Belieben Pfeffer

ca. 800 ml Wasser

Zubereitung:

1. Die Linsen nach Packungsanweisung kochen. Einen zweiten Topf mit ca. 800 ml Wasser mit der Gemüsebrühe aufsetzen. Die empfohlene Menge an Gemüsebrühe für die Wassermenge am besten auf dem Produkt nachlesen.

2. In der Zwischenzeit Kartoffeln, Karotten und Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Wenn das Wasser im zweiten Topf kocht, zuerst die Kartoffelwürfel hineingeben. Nach ca. 5 Minuten Kochzeit auch die Karotten- und Süßkartoffelwürfel dazugeben. Ebenso die Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und den Pfeffer.

3. Die frische Petersilie waschen und die Blätter (bis auf ein paar zum Garnieren) etwas kleiner schneiden. Die gehackte Petersilie auch mit in die Suppe geben. Alles nur so lange kochen, dass das Gemüse noch Biss hat.

4. Wenn die Linsen fertig sind, kommen sie mit in die Suppe. Alles abschmecken und eventuell nachwürzen. Suppe auf Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren.

Tipp: Am besten schmeckt es, wenn alles ein paar Stunden durchziehen konnte.

Hast du Lust auf noch mehr Süßkartoffel-Rezepte? Dann probiere doch auch meine fruchtige Süßkartoffel-Paprika-Suppe! Oder wie wäre es mit einem wärmenden Süßkartoffel-Curry?

Lass es dir schmecken und teile deine Kreation wenn du möchtest gerne auf Instagram mit dem #plantiness. Ich würde mich auch freuen, wenn du hier einen Kommentar hinterlässt, wie es dir geschmeckt hat!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

0 Kommentare zu “Linsensuppe mit Süßkartoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen